© 2018 admin

FrauenFilmTage 2018

Los FrauenFilmTage se celebrarán este año nuevamente del 1 de marzo hasta el 8 de marzo en el Stadtkino (Künstlerhaus) de Viena. La inauguración será, como viene siendo habitual, en el Filmcasino. Desde hace ya 15 años el festival FrauenFilmTage devuelve a la mujer nuevamente a un primer plano.

En la muestra de este año, el festival se centrará especialmente en las trabajos de mujeres latinoamericanas:

  • Los adioses, de Mexico
  • Alanis, de Argentinien,
  • Amazona, de Kolumnbien
  • Princesita, de Chile.

Cuándo | Wann: Jueves / Donnerstag 01.03.2018 – 20h00 –
Dónde | Wo: FILMCASINO Wien Premiere / Stadtkino (Künstlerhaus)

Todos las proyecciones, invitados/as adicionales y demás informaciones bajo  www.frauenfilmtage.at.

****************************

Die FrauenFilmTage finden heuer vom 1. bis 8.3.2018 im Stadtkino im Künstlerhaus statt, eröffnet wird traditionell im Filmcasino. Bereits seit 15 Jahren rückt das Festival das weibliche Filmschaffen in den Vordergrund – vom humorvollen Spielfilm bis zur gesellschaftspolitischen Doku. Wir machen Frauen sichtbar, großes Kino für jedermann!

In der diesjährigen Blickrichtung der FrauenFilmTage sind filmische Arbeiten lateinamerikanischer Filmemacherinnen:

  • The Eternal Feminine aus Mexiko,
  • Alanis aus Argentinien,
  • Amazone aus Kolumnbien und
  • Princesita aus Chile.

Alle 18 Filme, weitere GästInnen und Specials unter www.frauenfilmtage.at.

Die FrauenFilmTage stehen vor der Türe! In der diesjährigen Blickrichtung der FrauenFilmTage sind u.a. filmische Arbeiten aus Lateinamerika. Dort entwickelt sich gerade eine Szene junger Regisseurinnen, die mit spannenden neuen Themen internationale Beachtung auf Filmfestivals finden. Diese Filme werden in Originalsprache mit englischen Untertiteln gezeigt.

FrauenFilmTage 2018

The Eternal Feminine – Los adioses von Natalia Beristáin (MX) eröffnet die FrauenFilmTage 2018.

Eine Frau, die ihrer Zeit voraus war: Im Mexiko City der 1950er Jahre kämpft Rosario Castellanos um Gehör, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung – gegen eine männerdominierte Gesellschaft. Die introvertierte Universitätsstudentin, die bald zu einer der wichtigsten weiblichen Schriftstellerinnen und Dichterinnen der mexikanischen Literaturgeschichte und des lateinamerikanischen Feminismus wird, wirft Fragen auf, die bis heute ungelöst sind. Dennoch zeigt ihre turbulente Liebesgeschichte mit Ricardo Guerra auch ihre fragilen und widersprüchlichen Seiten. An der Spitze ihrer Karriere und ihrer Ehe entzündet sie eine Diskussion, die einen Wendepunkt in ihrem Leben darstellen wird.

Publikumspreis beim Morelia International Film Festival 2017

Cuándo | Wann: Jueves / Donnerstag 01.03.2018 – 20h00 –
Dónde | Wo: FILMCASINO Wien Premiere / Stadtkino (Künstlerhaus)