Lectura | Spanische Lesung: „De un Don Nadie“

0
577
16/03/2020
18:00to19:30

Jesús Huamán nace en 1954 en un pueblito andino, donde predomina el Quechua. En Lima tiene que aprender a hablar español por prescripción escolar y sobrevivir como pequeño vendedor ambulante, sirviente en casa ricas y estudiante nocturno, entre otros.

Tras mil aventuras y desventuras logra ingresar en la universidad, graduándose como profesor de matemáticas. En su autobiografia Jesús nos cuenta sobre su vida en el Perú y cómo ha llegado hasta Europa.

Juntos con la KHG, la Asociación Española en Austria tiene el placer de ofrecerles la presentación del libro Un Don nadie , donde se leerán algunos pasajes de su libro en español y alemán. Acompañamiento músical a cargo de Jesús Huamán Huanascca.

Cuándo: Montag 16. März 2020| 18 Uhr
Dónde: Katholische HochschulGemeinde | Nautilusweg 11

*********************

Jesús Huamán wurde 1954 in einem abgelegenen andinischen Bergdorf geboren, indem nicht Spanisch, sondern Quechua gesprochen wird.

Erst als er für eine Schulbildung nach Lima aufbrach und dort um sein Überleben kämpfte,
lernte er auch Spanisch. Bald arbeitete er tagsüber als Bediensteter in Häusern von reichen
Menschen und in der Nacht lernte er, um sich weiterzubilden. Schließlich schaffte er es sogar, als Professor für Mathematik abzuschließen. In seiner Autobiografie berichtet Jesús Huamánüber sein Leben in Peru und warum er nach Europa geflüchtet ist.

Gemeinsam mit Jesús Huamán gestalten wir eine musikalische Lesung, wobei einige Passagen aus seinem Werk auf Spanisch und auf Deutsch vorgetragen werden. Für die musikalische Umrahmung sorgt Jesús Huamán selbst mit seiner selbstgebauten Harfe.

Wann: Montag 16. März 2020| 18 Uhr
Wo: Katholische HochschulGemeinde | Nautilusweg 11